Veranstaltungen

Open Air Kino

19. August 2018

Inhalt:

Dokumentarfilm D 2016 - 92 Minuten

 

Oberndorf, ein Dorf im Mündungsgebiet der Elbe.

Die Gemeindekasse ist leer, Arbeitsplätze sind rar, kleine Höfe werden aufgegeben.

Doch einige Dorfbewohner wollen sich nicht mit dem drohenden Niedergang abfinden.

Die machen gemeinsam eine Kneipe aus und fassen einen folgenreichen Plan - sie wollen Geld zur Rettung des Dorfes verdienen. Die Basis ihrer Geschäftsidee ist Gülle, die es hier im Überfluss gibt. Mit Hilfe von Berliner Projektentwicklern gründen sie eine Bürgeraktiengesellschaft und entwerfen ein außergewöhnliches Geschäftsmodell. 

Der Rohstoff aus den Kuhställen soll die Energie liefern für die Aufzucht von afrikanischen Welsen und: Bananenbäumen!

 

Die mutige Idee beflügelt immer mehr Leute: Einheimische und Zugereiste Erwachsene und Kinder fangen an zu träumen und krempeln mit weitem Blick die Ärmel hoch. Doch dann soll die Schule geschlossen werden, und bis die ersten Fische kommen, ist es ein langer Weg...

 

Über einen Zeitraum von drei jahren erzählt die Filmmacherin Antje Hubert von dieser kleinen, aber dynamischen Bewegung - getragen von ganz unterschiedlichen Menschen, die nach und nach nicht nur ihr Dorf, sondern auch sich selbst verändern.

 

Von Bananenbäumen Träumen ist ein Film, dessen positive Aufbruchstimmung gleichermaßen inspirierend und berührend ist.


Hoffest 05. Mai 2019

Frühlings-Hoffest mit Fahrradbörse + Codier Aktion sowie Flohmarkt.

 

Ein Tag für Jung und Alt mit Musik, Bühnenprogramm, Aktionen für Kinder, Info- und Verkaufsstände sowieso Reparatur-Café und vieles mehr. 

Für das leibliche Wohl sorgen das MGH-Team und die Landfrauen.


Bindungstraining für Alleinerziehende im Landkreis Rotenburg

Im Februar 2018 beginnt der Verein Sambucus aus Vahlde im Mehrgenerationenhaus in Waffensen mit dem nächsten präventiven wir2 Seminar für alleinerziehende Mütter und Väter.

Das intensive emitions- und bindungsbezogene Elterntraining wir2 ist ein Angebot für Alleinerziehende mit Kindern im Vor- und Grundschulalter, in dem sie Kraft und Selbstvertrauen für das Leben als Familien-Alleinverantwortliche finden können. An zwanzig Nachmittagen bieten wir wöchentlich eine Doppelstunde für die Erarbeitung der Themen auf der Grundlage eines festen Curriculums an.

Wesentliches Ziel des Seminars ist die Stärkung des mütterlichen/väterlichen Selbstvertrauens und der Eltern-Kind-Bindung. Das Wohlbefinden der Kinder und das seelische Gleichgewicht der Eltern werden gefördert und die gemeinsame Elternverantwortung gestärkt. Zuhause werden die Kursinhalte mit speziell ausgearbeiteten Übungen in der Familie vertieft. Die Inhalte der zwanzig Wochenstunden sind in vier Themenblöcke gegliedert. Das zugrunde liegende wissenschaftlich fundierte Konzept wurde von Univ. Prof. Matthias Franz in Düsseldorf entwickelt. Es wird von ihm und seinem Team evaluiert. Die präventive Wirksamkeit des Programms wurde in langer Forschungsarbeit wissenschaftlich belegt. Die Teilnahme an Eltern- und Kindergruppe ist kostenlos. Durchgeführt wird das Seminar im Landkreis Rotenburg/Wümme vom Verein Sambucus e.V.

Die Elterngruppe leiten Engela von Beesten, Ärztin und Psychotherapeutin aus Vahlde und Dr. med. Christoph Dembowski, Kinder und Jugendarzt aus Rotenburg. Die Betreuung der Kindergruppe gewährleistet Elisabeth Dembowski (Physiotherapeutin aus Rotenburg) mit Mitarbeiterinnen des MGH Waffensen.

Die Gruppe startet, sobald die Mindestteilnehmeranzahl erreicht ist.

Eine Anmeldung ist erforderlich und ab sofort möglich bei A.von Beesten Telefon (AB) 04267-8243 oder per mail info@sambucus.org

Unterstützt und vertreitet wird das Programm von der Walter Blüchert Stiftung in Gütersloh, die Menschen helfen will, Herausforderungen zu meistern und ihr Potenzial besser zu nutzen.


Selbstbehauptung (WenDo) für Mädchen

WenDo steht für ein Training der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. In diesem Kurs können Mädchen ihre Stärken erproben, neues Verhalten ausprobieren, sich mit Ängsten auseinandersetzen und Mut entwickeln. WenDo ist leicht erlernbar  und hat nicht mit Sportlichkeit und Kondition zu tun, es unterstützt und stärkt die individuellen Fähigkeiten und Besonderheiten jedes Mädchens. Selbstbewusstsein und das Wissen um die eigene Stärken sind dabei gute Voraussetzungen nicht nur im Hinblick darauf Gewalt vorzubeugen, sondern auch zur Prävention von Suchtverhalten. Die Mädchen der WenDo-Kurse lernen, unangenehme und bedrohliche Situationen einzuschätzen und angemessen zu reagieren. Schwerpunkt des Workshops sind Wahrnehmungsübungen, Schulung von Körpersprache und Selbstausdruck, Stimmtraining und Rhetorik, Stärkung des Selbstbewusstseins und Erweiterung der Handlungskompetenz mit Hilfe von Gesprächen, Rollenspielen und Gruppenübungen. Dazu gehört außerdem die Vermittlung einfach erlernbarer Selbstverteidigungstechniken und das Entwickeln von sinnvollen Mustern und Strategien für brisante Situationen. Im Vordergrund steht das Erinnern an die eigenen Fähigkeiten und Stärken. Das anschließende Elterngespräch dient dazu, die im Kurs erlernten Fähigkeiten im Alltag zu verstetigen.

 

Der Kurs findet 1x pro Monat von 15-18:30 Uhr im MGH Waffensen statt.

 

Die Teilnahmegebür beträgt 32€ pro Treffen.

                                                                                       

 Info und Anmeldung im MGH Waffensen unter 04268-982531

Download
Anmeldeformular Wendo 7 bis 9 Jahre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 308.8 KB
Download
Anmeldeformular Wendo 9 bis 11 Jahre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 308.1 KB